Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Nutztierhaltung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Nutztierhaltung · Nominativ Plural: Nutztierhaltungen
Aussprache [ˈnʊʦtiːɐ̯ˌhaltʊŋ]
Worttrennung Nutz-tier-hal-tung
Wortzerlegung Nutztier Haltung

Typische Verbindungen zu ›Nutztierhaltung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Nutztierhaltung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Nutztierhaltung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nutztierhaltung wäre nicht nur unwirtschaftlich, sondern auch ökologisch verheerend für die sensible nordische Flora. [Die Zeit, 29.01.1996, Nr. 05]
Sie werde die verabschiedete Verordnung zur Nutztierhaltung nicht unterschreiben, sagte Künast. [Der Tagesspiegel, 18.12.2004]
Unter den gegeben Prämissen müsse dann die Nutztierhaltung optimiert werden. [Die Welt, 28.11.2003]
Sie bauen Getreide, Gemüse und Obst an, die Nutztierhaltung lehnen sie ab, weil sie keine Tiere töten wollen. [Süddeutsche Zeitung, 08.03.2001]
Schon jetzt liegen bei der EG weitere Anträge für genmanipulierte Leistungsverstärker in der Nutztierhaltung vor. [Der Spiegel, 05.11.1990]
Zitationshilfe
„Nutztierhaltung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Nutztierhaltung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Nutztier
Nutzschicht
Nutzrecht
Nutzraum
Nutzpflanze
Nutzung
Nutzungsart
Nutzungsausfall
Nutzungsbedingung
Nutzungsdauer