Oasenstadt

WorttrennungOa-sen-stadt (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Stadt, die bei einer Oase liegt

Typische Verbindungen zu ›Oasenstadt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Rand Seidenstraße Wüste gelegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oasenstadt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oasenstadt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die spätere Oasenstadt stellte zunächst wohl keine zusammenhängende Siedlung dar.
Heine, Peter: Medina. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 6108
In der Oasenstadt gibt es kein Kino, und bis zum Videostart wird noch viel Sand durch die Straßen wehen.
Süddeutsche Zeitung, 16.11.1999
In der Oasenstadt wird wegen der anhaltenden Unruhen voraussichtlich nicht gewählt werden können.
Die Zeit, 07.07.2012 (online)
Ein ganz ähnliches Schicksal droht vor unseren wissenschaftlich-skeptischen Augen heute der einst blühenden Oasenstadt Timbuktu in Mali.
Die Welt, 17.04.2003
In der Oasenstadt Kandahar herrschen die strengen Religionsgerichte der Taliban-Rebellen.
Bild, 27.02.1998
Zitationshilfe
„Oasenstadt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oasenstadt>, abgerufen am 17.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oase
ö. L.
o. k.
o. J.
o. B.
ob
Obacht
ÖBB
obberührt
Obdach