Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Obduktionsbefund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ob-duk-ti-ons-be-fund

Verwendungsbeispiele für ›Obduktionsbefund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Obduktionsbefund soll der Tod aber bereits durch das Würgen eingetreten sein. [Hannover, Heinrich: Die Republik vor Gericht 1954 - 1974, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1998], S. 431]
Auch nach dem Obduktionsbefund ist er des Lobes über seine Ärzte voll. [Die Zeit, 15.09.1967, Nr. 37]
Nach dem Obduktionsbefund war unter anderem ein Stich ins Herz tödlich. [Die Welt, 03.01.2004]
Laut Obduktionsbefund wurden sie spätestens am Morgen des 4. August erstickt oder erwürgt. [Süddeutsche Zeitung, 30.08.2000]
Der Obduktionsbefund ergibt, daß Frau van Dyck durch einen Schuß in den Rücken getötet wurde. [Die Zeit, 11.05.1979, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Obduktionsbefund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obduktionsbefund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obduktion
Obdachlosigkeit
Obdachlosenzeitschrift
Obdachlosensiedlung
Obdachlosenheim
Obduktionsbericht
Obduration
Obduzent
Obedienz
Obelisk