Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oberflächentechnik, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Oberflächentechnik · Nominativ Plural: Oberflächentechniken
Worttrennung Ober-flä-chen-tech-nik
Wortzerlegung Oberfläche Technik

Verwendungsbeispiele für ›Oberflächentechnik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Klebstoff‑Geschäft und in der Oberflächentechnik ist dies schon gelungen. [Die Welt, 14.11.2000]
Trotz der Entlehnung der Formen und der Oberflächentechnik war die griechische Kunst in ihrem Wesen von der ägyptischen geschieden. [Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 6392]
In der Oberflächentechnik wurden 867 Millionen DM (plus 9 Prozent) umgesetzt und in der Hygiene 773 Millionen DM (plus 7 Prozent). [Süddeutsche Zeitung, 12.08.1998]
Zum Beispiel könnten inzwischen große Teile der Oberflächentechnik ohne FCKW auskommen, wenn die Anwendung des die Ozonschicht zerstörenden Gases schon verboten wäre. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.1994]
Die Oberflächentechnik GmbH aus Schwerin beschichtet beispielsweise Oberflächen von Flugzeugturbinen. [Die Welt, 24.11.2003]
Zitationshilfe
„Oberflächentechnik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberfl%C3%A4chentechnik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberflächenstruktur
Oberflächenspannung
Oberflächenhärtung
Oberflächengewässer
Oberflächengestaltung
Oberflächenwasser
Oberflächlichkeit
Oberfähnrich
Oberförster
Oberförsterei