Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Obergeschoss, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Obergeschosses · Nominativ Plural: Obergeschosse
Aussprache 
Worttrennung Ober-ge-schoss
Wortzerlegung ober1 Geschoss
Ungültige Schreibung Obergeschoß
Rechtschreibregel § 2
eWDG

Bedeutung

Geschoss über dem Erdgeschoss
Beispiele:
die drei Obergeschosse enthalten Büros
seine Dienststelle ist im zweiten Obergeschoss

Typische Verbindungen zu ›Obergeschoss‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Obergeschoss‹ und ›Obergeschoß‹.

Verwendungsbeispiele für ›Obergeschoss‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am anderen Morgen sei sie ins Obergeschoss zu ihrem Sohn gestiegen. [Die Zeit, 12.06.2000, Nr. 24]
Im Obergeschoß folgt das Schaffen der späteren römischen Jahre bis zum Tode 1665. [Die Zeit, 28.10.1994, Nr. 44]
Lieber wäre es ihm schon gewesen in seinem eigenen Zimmer im Obergeschoss zu liegen. [Süddeutsche Zeitung, 17.06.2000]
Für die im Obergeschoß wohnende Frau kam jede Hilfe zu spät. [Süddeutsche Zeitung, 07.05.1998]
Im Obergeschoß befand sich der Saal für die Versammlungen, für Wahlen oder für die großen städtischen Feste. [Welt und Wissen, 1927, Nr. 2, Bd. 16]
Zitationshilfe
„Obergeschoss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obergeschoss>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obergericht
Obergefreite
Obergaden
Oberförsterei
Oberförster
Obergewalt
Obergewand
Obergras
Obergrenze
Obergruppenführer