Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oberhaus, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Oberhauses · Nominativ Plural: Oberhäuser
Aussprache 
Worttrennung Ober-haus
Wortzerlegung ober1 Haus
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
erste Kammer eines aus zwei Kammern bestehenden Parlaments
b)
erste Kammer des britischen Parlaments

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Oberhaus · erste Kammer
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Oberhaus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberhaus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberhaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt an die 200 Earls; sie alle sind berechtigt zu einem Sitz im Oberhaus. [o. A. [bo.]: Earl. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]]
Am gleichen Tage hatte Lord Simon im Oberhaus im gleichen Sinne plädiert. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]]
Die Regierung verschiebt eine Reform des britischen Oberhauses auf unbestimmte Zeit. [Die Zeit, 30.08.2013 (online)]
Ziel sei es, die besten investigativen Journalisten des Landes in das Oberhaus des Parlaments zu bringen. [Die Zeit, 25.07.2013 (online)]
Siebenmal verpasste der Club in den vergangenen zehn Jahren haarscharf den Sprung ins Oberhaus. [Die Zeit, 04.04.2012 (online)]
Zitationshilfe
„Oberhaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberhaus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberhaupt
Oberhand haben
Oberhand gewinnen
Oberhand bekommen
Oberhand behalten
Oberhaut
Oberhemd
Oberherr
Oberherrschaft
Oberhirt