Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oberhirte, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oberhirten · Nominativ Plural: Oberhirten
Worttrennung Ober-hir-te
Wortzerlegung ober1 Hirte
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

gehoben über anderen stehender kirchlicher Würdenträger

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Bischof · Oberhirte  ●  Ordinarius  mittellateinisch
Oberbegriffe
  • Geistlicher · Kleriker · Seelsorger  ●  Pope  ugs., abwertend
  • (ein) hohes kirchliches Amt bekleiden · geistlicher Würdenträger (sein)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Oberhirte‹ (berechnet)

Besuch Bistum Christenheit Diözese Katholik Kirche Rücktritt Zukunft augsburger churer eichstätter freiburger fuldaer geistlich innsbrucker katholisch kirchlich kölner lehnen limburger mainzer orthodox osnabrücker passauer polnisch regensburger römisch trierer verstorben wiener

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberhirte‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberhirte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darum ist sie ihrem Wesen nach der Leitung der kirchlichen Oberhirten unterstellt. [o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 17778]
Die weltweit 70 Millionen evangelisch‑lutherischen Christen bekommen einen neuen Oberhirten. [Die Zeit, 24.07.2010 (online)]
Keine noch so kleine Spur entblößter Haut ließ der gestrenge Oberhirte durchgehen. [Die Zeit, 24.06.1994, Nr. 26]
Für die deutschen Oberhirten aber blieb sie immer nur ein heißes politisches Eisen. [Die Zeit, 19.09.1980, Nr. 39]
Jetzt vermuten sie, von ihren Oberhirten irregeführt worden zu sein. [Die Zeit, 25.10.1968, Nr. 43]
Zitationshilfe
„Oberhirte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberhirte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberhirt
Oberherrschaft
Oberherr
Oberhemd
Oberhaut
Oberhitze
Oberhofmarschall
Oberhofmeister
Oberhoheit
Oberhäuptling