Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oberkoch, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oberkoch(e)s · Nominativ Plural: Oberköche
Worttrennung Ober-koch
Wortzerlegung ober1 Koch1

Verwendungsbeispiele für ›Oberkoch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie lasen das Credo von Wolf‑Dieter Klunker, dem Oberkoch im Fischereihafen‑Restaurant. [Bild, 07.04.2001]
Als Oberkoch führte autoritär Regie der Schauspieler Karl Paryla. Seinem Geschmack und Geschick ist der durchschlagende Kölner Premierenerfolg hauptsächlich zu danken. [Die Zeit, 14.10.1966, Nr. 42]
Wo jetzt das Café „Josephine Beauharnais“ ist, hatte damals der frühere Oberkoch vom „Imperator“ ein Restaurant „Die Traube“ eingerichtet. [Die Zeit, 09.08.1951, Nr. 32]
Zitationshilfe
„Oberkoch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberkoch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberklässler
Oberkleidung
Oberklassenfahrzeug
Oberklassenauto
Oberklassemodell
Oberkommandierende
Oberkommando
Oberkommissar
Oberkreisdirektor
Oberkörper