Oberkommissar, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oberkommissars · Nominativ Plural: Oberkommissare
WorttrennungOber-kom-mis-sar
Wortzerlegungober1Kommissar
Wortbildung mit ›Oberkommissar‹ als Letztglied: ↗Polizeioberkommissar

Typische Verbindungen zu ›Oberkommissar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberkommissar‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberkommissar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der letzten Produktion hatte er bereits den Oberkommissar gespielt.
Der Tagesspiegel, 22.03.2003
Bei solchen Entscheidungen "kann man sich nur an den Kopf fassen", erklärt der Oberkommissar weiter.
Die Welt, 12.03.2003
Damit habe er ein dienstliches Verfahren gemeint, daß er seinerzeit gegen den Oberkommissar veranlassen wollte.
Die Zeit, 27.09.1963, Nr. 39
Hier spricht Nina P. (26), die Geliebte von Oberkommissar Gottlieb S. (50).
Bild, 17.02.1998
Zu spät, der »Oberkommissar« gibt falsches Stichwort, ich überspringe zwei Sätze.
Knef, Hildegard: Der geschenkte Gaul, Berlin: Ullstein 1999 [1970], S. 359
Zitationshilfe
„Oberkommissar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberkommissar>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberkommando
Oberkommandierende
Oberkoch
Oberkleidung
Oberkläßler
Oberkörper
Oberkreisdirektor
Oberland
Oberlandesgericht
Oberlandesgerichtspräsident