Oberlandesgerichtspräsident, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oberlandesgerichtspräsidenten · Nominativ Plural: Oberlandesgerichtspräsidenten
WorttrennungOber-lan-des-ge-richts-prä-si-dent

Typische Verbindungen zu ›Oberlandesgerichtspräsident‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberlandesgerichtspräsident‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberlandesgerichtspräsident‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Oberlandesgerichtspräsident habe ihm vorgeschlagen, freiwillig auf einen Teil seines Gehalts zu verzichten; darauf sei er selbstverständlich eingegangen.
Friedländer, Hugo: Ein Landgerichtsrat auf der Anklagebank. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 4301
Es hat sich ergeben, daß ein Teil der Oberlandesgerichtspräsidenten diese Befreiung verweigert, ein anderer Teil bewilligt sie.
Die Zeit, 02.10.1964, Nr. 40
Seine beiden Stellvertreter sind die jeweils ältesten Oberlandesgerichtspräsidenten des Landes.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2002
Hauptsächlich waren damit der kölnische Oberlandesgerichtspräsident Sethe und der bekannte Staatsrechtler Klüber beschäftigt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 889
Ich hatte nur die Entscheidung über Gnadengesuche, gegen Urteile der deutschen Gerichte im Protektorat, die mir von dem Oberlandesgerichtspräsidenten vorgelegt wurden.
o. A.: Einhundertzweiundsechzigster Tag. Montag, 24. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11519
Zitationshilfe
„Oberlandesgerichtspräsident“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberlandesgerichtspr%C3%A4sident>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberlandesgericht
Oberland
Oberkreisdirektor
Oberkörper
Oberkommissar
Oberlänge
oberlastig
Oberlauf
Oberleder
Oberlehrer