Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oberleitungsmast, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oberleitungsmast(e)s · Nominativ Plural: Oberleitungsmaste(n)
Worttrennung Ober-lei-tungs-mast
Wortzerlegung Oberleitung Mast1
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Mast zur Befestigung der Oberleitung

Typische Verbindungen zu ›Oberleitungsmast‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberleitungsmast‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberleitungsmast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein mit vier Personen besetzter Wagen wird durch zu hohe Geschwindigkeit aus einer Rechtskurve getragen und prallt gegen einen stählernen Oberleitungsmast. [Die Zeit, 03.05.1956, Nr. 18]
In den kommenden Monaten werden noch Oberleitungsmasten und Schallschutzwände montiert. [Süddeutsche Zeitung, 03.11.2001]
Dazu ermöglichen 20 Weichen eine reibungslose Fahrt entlang an 300 Oberleitungsmasten. [Süddeutsche Zeitung, 25.11.1998]
Vier der 15 Waggons sprangen aus den Schienen – einer riß dabei einen Oberleitungsmast um, kappte die Leitung auf 250 Meter Länge. [Bild, 09.03.1999]
Durch die Kollision mit den beiden Autos sprang die Bahn aus den Schienen und knickte einen Oberleitungsmast um. [Die Zeit, 15.08.2010 (online)]
Zitationshilfe
„Oberleitungsmast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberleitungsmast>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberleitungsbus
Oberleitung
Oberleib
Oberlehrer
Oberleder
Oberleitungsomnibus
Oberleutnant
Oberlicht
Oberlichtfenster
Oberlid