Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oberleutnant, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ober-leut-nant
Wortzerlegung ober1 Leutnant
eWDG

Bedeutung

Offizier im Rang zwischen Leutnant und Hauptmann

Typische Verbindungen zu ›Oberleutnant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberleutnant‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberleutnant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war Abend, gegen 8 Uhr, da kam unser Oberleutnant herein. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 03.03.1915]
Langsam plätschert die leise gleichmäßige Rede des Oberleutnants in die getäfelte Stube. [Fritsch, Gerhard: Fasching, Hamburg: Rowohlt 1967, S. 187]
Diesen Namen hatte sein Vater, ein Oberleutnant, für ihn ausgewählt. [Die Zeit, 01.08.2012 (online)]
Die Freude des Oberleutnants über soviel praktizierte Innere Führung war allerdings verfrüht. [Die Zeit, 23.11.1984, Nr. 48]
Der Oberleutnant packte mit A. D. die Bände in den Wagen. [Die Zeit, 30.10.1959, Nr. 44]
Zitationshilfe
„Oberleutnant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberleutnant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberleitungsomnibus
Oberleitungsmast
Oberleitungsbus
Oberleitung
Oberleib
Oberlicht
Oberlichtfenster
Oberlid
Oberliga
Oberligaspiel