Obermedizinalrat

GrammatikSubstantiv
WorttrennungOber-me-di-zi-nal-rat
Wortzerlegungober1Medizinalrat
eWDG, 1974

Bedeutung

historisch

Typische Verbindungen zu ›Obermedizinalrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Obermedizinalrat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Obermedizinalrat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der einzige Titel, den man dort bekommen kann, ist Obermedizinalrat.
Bild, 30.01.1999
Der Mann war Obermedizinalrat, der es bis zum stellvertretenden Leiter des Sportmedizinischen Dienstes gebracht hatte.
Süddeutsche Zeitung, 20.12.1997
Nach 15jähriger Leitungstätigkeit kann diesen Personen der T. Obermedizinalrat zuerkannt werden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - T. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 20475
Nach der Wende wurde das Palais, das einst für einen Obermedizinalrat der Charité errichtet wurde, für rund 28 Millionen Mark erweitert.
Die Welt, 20.12.2000
Obermedizinalrat Dr. Endres hieß ihn, sich auf eine Krankenliege zu legen, und tastete seinen Bauch ab.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 208
Zitationshilfe
„Obermedizinalrat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obermedizinalrat>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obermatrose
Obermaterial
Obermast
Obermaschinist
Obermarkt
Obermeister
obermies
Oberoffizial
Oberpostdirektion
Oberpriester