Obermeister, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungOber-meis-ter
Wortzerlegungober1Meister
Wortbildung mit ›Obermeister‹ als Letztglied: ↗Polizeiobermeister · ↗Stabsobermeister

Typische Verbindungen zu ›Obermeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Augenoptiker-Innung Bau-Innung Bauinnung Bäcker-Innung Bäckerinnung Elektro-Innung Elektroinnung Fleischer-Innung Fleischerinnung Friseurinnung Geschäftsführer Hauptmeister Heizungstechnik Innung Kommissar Landesinnung Metzger-Innung Metzgerinnung Schornsteinfegerinnung Vorsitzender Zahntechniker-Innung langjährig stellvertretend wählen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Obermeister‹.

Verwendungsbeispiele für ›Obermeister‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dieser Situation rollte der Ford aus ungeklärter Ursache ein Stück nach vorne und stieß gegen ein Bein des Obermeisters.
Süddeutsche Zeitung, 09.01.1999
Von 1967 bis 1975 ist er Obermeister, Chef aller Berliner Bäcker.
Der Tagesspiegel, 17.05.2001
Der „Obermeister der Zwerge“, der älteste Arbeiter, legt gerade ein Bein aus der Hand.
Die Zeit, 19.11.1982, Nr. 47
Rund zwei Drittel aller Gruppen verfügten über einen Garten, Meister und Obermeister sogar zu fast 75 Prozent.
Engler, Wolfgang: Die Ostdeutschen, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1999], S. 177
Seine Majestät übertrug mir die Ämter des Baugesellen, des Baumeisters und des Obermeisters eines Gewerks.
Wilson, John A.: Ägypten. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 845
Zitationshilfe
„Obermeister“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obermeister>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obermedizinalrat
Obermatrose
Obermaterial
Obermast
Obermaschinist
obermies
Oberoffizial
Oberpostdirektion
Oberpriester
Oberprima