Oberschiedsrichter, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oberschiedsrichters · Nominativ Plural: Oberschiedsrichter
Worttrennung Ober-schieds-rich-ter
Wortzerlegung ober1 Schiedsrichter
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Sport Schiedsrichter, der bei Turnieren in Zweifelsfällen die endgültige Entscheidung trifft

Typische Verbindungen zu ›Oberschiedsrichter‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberschiedsrichter‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberschiedsrichter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst als der Oberschiedsrichter die Note anhob, konnte es weitergehen! [Bild, 24.08.2004]
Nach dem Match habe er mit dem Oberschiedsrichter über den Vorgang gesprochen. [Die Zeit, 29.10.2007 (online)]
Überschwenglich küßte sie nach dem Erfolg sogar den verdutzten Oberschiedsrichter Alan Mills, als der sich zur Siegerehrung begeben wollte. [Die Welt, 05.07.1999]
Ich werde als Stadtdenker zum Oberschiedsrichter und kann das doch nicht leisten, weil man keine Stadt in fünf Tagen kennen lernen kann. [Die Zeit, 02.03.2006, Nr. 10]
Im Fußball – und ansonsten vor dem Gesetz – würde man jetzt den Oberschiedsrichter fordern. [Die Zeit, 08.04.2002, Nr. 14]
Zitationshilfe
„Oberschiedsrichter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberschiedsrichter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberschieber
Oberschicht
Oberschenkelzerrung
Oberschenkelkopf
Oberschenkelknochen
Oberschnabel
Oberschulbesuch
Oberschulbildung
Oberschule
Oberschullehrer