Oberschnabel

WorttrennungOber-schna-bel (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

oberer Teil des Schnabels

Verwendungsbeispiele für ›Oberschnabel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während bei den meisten Wirbeltieren der mit der Schädelkapsel fest verbundene Oberkiefer unbeweglich ist, können viele Vögel die Spitze ihres Oberschnabels aufbiegen.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 300
Eizahn, aus einem Kalkkonkrement bestehende zahnartige Bildung auf der Kuppe des Oberschnabels der jungen Vögel im Ei, dient zum Durchfeilen der Eischale.
o. A.: E. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 23709
Zitationshilfe
„Oberschnabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberschnabel>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
oberschlau
oberschlächtig
Oberschiedsrichter
Oberschieber
Oberschicht
Oberschulbesuch
Oberschulbildung
Oberschule
Oberschüler
Oberschülerin