Oberstaatsanwalt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ober-staats-an-walt
Wortzerlegung ober1Staatsanwalt
eWDG

Bedeutung

Beförderungsstufe eines Staatsanwalts

Typische Verbindungen zu ›Oberstaatsanwalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AachenerBeispielsätze anzeigen AugsburgerBeispielsätze anzeigen BielefelderBeispielsätze anzeigen BochumerBeispielsätze anzeigen BundesgerichtshofBeispielsätze anzeigen EssenerBeispielsätze anzeigen FrankfurterBeispielsätze anzeigen GeneralstaatsanwaltBeispielsätze anzeigen GeneralstaatsanwaltschaftBeispielsätze anzeigen GießenerBeispielsätze anzeigen KielerBeispielsätze anzeigen KoblenzerBeispielsätze anzeigen LandgerichtBeispielsätze anzeigen LeipzigerBeispielsätze anzeigen LübeckerBeispielsätze anzeigen LüneburgerBeispielsätze anzeigen MailandBeispielsätze anzeigen MainzerBeispielsätze anzeigen MannheimerBeispielsätze anzeigen NeuruppinerBeispielsätze anzeigen WiesbadenerBeispielsätze anzeigen WuppertalerBeispielsätze anzeigen bestätigenBeispielsätze anzeigen beurlaubtBeispielsätze anzeigen ermittelndBeispielsätze anzeigen leitendBeispielsätze anzeigen mitteilenBeispielsätze anzeigen pensioniertBeispielsätze anzeigen sagenBeispielsätze anzeigen zuständigBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberstaatsanwalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberstaatsanwalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In spätestens 25 Jahren, so der zuständige Oberstaatsanwalt, ist er wieder frei.
Bild, 21.11.2001
Über den Antrag sei noch nicht entschieden worden, erklärte der Leitende Oberstaatsanwalt Roth.
Der Tagesspiegel, 05.05.2000
Der Herr Oberstaatsanwalt weist auf den Lärm hin, den die Artikel verursacht haben.
Friedländer, Hugo: Der Beleidigungsprozeß des Berliner Stadtkommandanten, Generalleutnant z.D. Graf Kuno von Moltke gegen den Herausgeber der »Zukunft« Maximilian Harden. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4170
Der Herr Oberstaatsanwalt hatte aber gemeint, es sei dies allgemein bekannt.
Friedländer, Hugo: Die Kaiserinsel. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 17930
Er will mit dem Oberstaatsanwalt telefonieren und dieser Tage herkommen.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 89
Zitationshilfe
„Oberstaatsanwalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberstaatsanwalt>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberst
Oberspielleiter
Oberseminar
Obersekundaner
Obersekunda
Oberstaatsanwaltschaft
Oberstabsarzt
Oberstabsfeldwebel
Oberstadt
Oberstadtdirektor