Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Oberstleutnant, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Oberstleutnants · Nominativ Plural: Oberstleutnante/Oberstleutnants
Aussprache 
Worttrennung Oberst-leut-nant
Wortzerlegung Oberst Leutnant
eWDG

Bedeutung

Offizier im Rang zwischen Major und Oberst

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Oberstleutnant  ●  Obristlieutenant  veraltet
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Oberstleutnant‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oberstleutnant‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oberstleutnant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einer stummen Bewegung lud der Oberstleutnant die beiden ins Zimmer. [Bodenreuth, Friedrich [d.i. Jaksch, Friedrich]: Alle Wasser Böhmens fließen nach Deutschland, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1938 [1937], S. 277]
Zu Oberstleutnants sind jetzt die Majors vom März bis Juli 1910 aufgerückt. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1915]
Das hat Sie aber nicht abgehalten, den Oberstleutnant zu ermorden? [Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Oberstleutnants Roos. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 990]
Dabei mag nicht nur der Glaube des Oberstleutnants der Reserve an militärische Lösungen mitschwingen. [Die Zeit, 17.04.1987, Nr. 17]
Wir müssen den Oberstleutnant totmachen, da haben wir sofort Geld. [Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Oberstleutnants Roos. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1910], S. 993]
Zitationshilfe
„Oberstleutnant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberstleutnant>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberstimme
Obersteiger
Oberstadtdirektor
Oberstadt
Oberstabsfeldwebel
Oberstock
Oberstoff
Oberstube
Oberstudiendirektor
Oberstudienrat