Oberstock, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOber-stock (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

Synonym zu Obergeschoss

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den ganzen Oberstock riß sie mit, und alle sind umgekommen, bis auf zwei, auch der Senn.
Die Zeit, 18.01.1954, Nr. 03
In den Besuchsstuben im Oberstock, die jetzt häufiger gebraucht wurden, blieb sie beim Reinmachen ungewöhnlich lange Zeit.
Bartz-Friedenau, Marie Luise: Willst genau du wissen, was sich schickt? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 22478
Enge winkelige Straßen führen hier durch ein Wirrsal von kleinen, aber meist mit einem Oberstock versehenen Häusern.
Schachermeyr, Fritz: Ursprung und Hintergrund der griechischen Geschichte. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 20390
Und ein Pfeiler im Hintergrunde, besonders breit, trug den gewaltigen Lehmofen des Oberstockes.
Kolbenheyer, Erwin Guido: Das dritte Reich des Paracelsus, München: J. F. Lehmanns 1964 [1925], S. 716
Das kleine Museum im Oberstock verwahrt alte Klavierrollen (Welte-Mignon), etwa von Grieg.
Die Welt, 04.06.2004
Zitationshilfe
„Oberstock“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oberstock>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberstleutnant
Oberstimme
Obersteiger
oberständig
Oberstadtdirektor
Oberstoff
Oberstübchen
Oberstube
Oberstudiendirektor
Oberstudienrat