Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Obertitel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Obertitels · Nominativ Plural: Obertitel
Aussprache 
Worttrennung Ober-ti-tel
Wortzerlegung ober1 Titel
eWDG

Bedeutung

siehe auch Oberbegriff
Beispiel:
die vier Kapitel sollen unter einem Obertitel zusammengefasst werden

Verwendungsbeispiele für ›Obertitel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie spielt, wie in diesem Haus üblich, in deutscher Sprache, aber dem zusammenfassenden Obertitel erweist sie die Ehre des Italienischen. [Süddeutsche Zeitung, 26.01.1994]
Ist, was da in den Obertiteln erscheint, nicht weithin politische Agitation verflossener Tage? [Süddeutsche Zeitung, 07.06.1996]
Pausenlos schleudern sie in spanischer Sprache Sätze ins Publikum, deren Übersetzung als Obertitel zwar nachzulesen, aber in der Geschwindigkeit kaum aufnehmbar ist. [Die Zeit, 24.01.2012 (online)]
Die fünf Sinne, so der thematische Obertitel für eine Gruppe von Aufsätzen, sind die Bewegungsmelder. [Die Zeit, 19.02.2001, Nr. 08]
Doch stehen und fallen diese drei Versuche keineswegs mit dem fragwürdigen Obertitel. [Die Zeit, 19.01.1970, Nr. 03]
Zitationshilfe
„Obertitel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obertitel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberterz
Obertertia
Oberteil
Obertaste
Obertasse
Oberton
Obertrikotage
Oberverwaltungsgericht
Oberwasser
Oberwasser behalten