Obertitel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOber-ti-tel (computergeneriert)
Wortzerlegungober1Titel
eWDG, 1974

Bedeutung

siehe auch Oberbegriff
Beispiel:
die vier Kapitel sollen unter einem Obertitel zusammengefasst werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie spielt, wie in diesem Haus üblich, in deutscher Sprache, aber dem zusammenfassenden Obertitel erweist sie die Ehre des Italienischen.
Süddeutsche Zeitung, 26.01.1994
Ist, was da in den Obertiteln erscheint, nicht weithin politische Agitation verflossener Tage?
Süddeutsche Zeitung, 07.06.1996
Pausenlos schleudern sie in spanischer Sprache Sätze ins Publikum, deren Übersetzung als Obertitel zwar nachzulesen, aber in der Geschwindigkeit kaum aufnehmbar ist.
Die Zeit, 24.01.2012 (online)
Etwas gewaltsam stand der Abend unter dem Obertitel "Die Geschöpfe des Prometheus".
Die Welt, 11.04.2000
In der Suhrkamp-Ausgabe hat Hofmann beide unter dem Obertitel »Stalinismus und Antikommunismus« zusammengefaßt.
konkret, 1997
Zitationshilfe
„Obertitel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obertitel>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oberterz
Obertertia
Oberteil
Obertaste
Obertasse
Oberton
Obertrikotage
Oberverwaltungsgericht
Oberwasser
Oberweite