Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Objektmodell, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Objektmodells · Nominativ Plural: Objektmodelle
Worttrennung Ob-jekt-mo-dell
Wortzerlegung Objekt Modell

Typische Verbindungen zu ›Objektmodell‹ (berechnet)

verteilt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Objektmodell‹.

Verwendungsbeispiele für ›Objektmodell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Immer seltener werden Bedenken an der Überlegenheit eines Objektmodells, wenn es darum geht, komplexe Abläufe abzubilden. [C't, 1997, Nr. 5]
Das Objektmodell ist jedoch nicht zugänglich und kann folglich auch nicht manipuliert werden. [C't, 1997, Nr. 13]
Die VBA‑Hilfe vermittelt einen raschen Überblick über die Objektmodelle von Word. [C't, 1997, Nr. 7]
Der hierarchische Aufbau des Objektmodells spiegelt die hierarchischen Beziehungen der Objekte untereinander wider. [C't, 1997, Nr. 11]
Für beide Arten der Textgestaltung hält das Objektmodell von Word 97 die passenden Objekte bereit. [C't, 1997, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Objektmodell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Objektmodell>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Objektlibido
Objektleiter
Objektkünstler
Objektkunst
Objektklasse
Objektorientierung
Objektpsychotechnik
Objektsatz
Objektschutz
Objektsgenitiv