Oblate, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Oblate · Nominativ Plural: Oblaten
Aussprache
WorttrennungOb-la-te
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
sehr dünnes, oft weißes Gebäck aus Weizenmehl, das oft als Unterlage für Lebkuchen dient
2.
an Waffeln erinnerndes, flaches, meist rundes Gebäck
Beispiele:
gefüllte Oblaten
Karlsbader Oblaten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Oblate f. blattartig dünne, aus Weizenmehl und Wasser gebackene Scheibe (die bei der Kommunion bzw. beim Abendmahl gereicht wird), ‘Hostie’, auch ‘waffelähnliches süßes Gebäck’, ahd. oblāta (8. Jh.), mhd. oblāt(e) ist entlehnt aus gleichbed. spätlat. kirchenlat. oblāta, einer verselbständigten fem. Form des Part.adj. zu lat. offerre ‘entgegentragen, anbieten, darbringen’, in der Kirchensprache ‘Gott darbringen, weihen, opfern’ (s. ↗opfern). Im Gegensatz zu kirchenlat. hostia (s. ↗Hostie) bezeichnet oblāta vor allem die unkonsekrierte Hostie. Daher wird sowohl im Mlat. wie im Dt. die Übertragung auf profanes Backwerk möglich.

Typische Verbindungen zu ›Oblate‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oblate‹.

Verwendungsbeispiele für ›Oblate‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann nämlich liegt die Dose, mit Oblaten gefüllt, auf dem Altar.
Die Welt, 24.12.2005
Und nachher luchst er sie sich doch ab, die Oblate.
Der Tagesspiegel, 18.11.1998
Auch kann man sie zwischen zwei Blättern reinen Papiers zerkleinern und dann wie Pulver in Oblaten einnehmen lassen.
Körting, Georg Friedrich: Unterrichtsbuch für die weibliche freiwillige Krankenpflege, Berlin: Mittler 1913 [1907], S. 209
Man legt eine Oblate auf die flache Hand und übergießt sie mit Wasser.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 196
Es war auch ein Mann da, der Halwa verkaufte, eine Art mit Honig übereinander geklebter Oblaten.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1929. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1929], S. 94
Zitationshilfe
„Oblate“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oblate>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oblast
obkonisch
objizieren
Objektwelt
Objektvariable
Oblation
Obleute
obliegen
Obliegenheit
Obliegenheitsverletzung