Obligatorium

WorttrennungOb-li-ga-to-ri-um (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

schweizerisch Verpflichtung, Pflichtfach, -leistung

Verwendungsbeispiele für ›Obligatorium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die alte Idee von einer gesetzlich fixierten Pflicht zur Vorsorge, ein so genanntes Obligatorium, ist bei vielen Politikern der Volksparteien populär.
Die Zeit, 06.04.2005, Nr. 15
Um zu verhindern, dass der Nettoeinkommenszuwachs in den Konsum fließt, ist es sinnvoll, die Riester-Rente in ein Obligatorium zu verwandeln.
Die Zeit, 21.10.2002, Nr. 42
Der Ausgleichsfaktor hätte eine Legitimation gehabt, wenn es ein Obligatorium gegeben hätte.
Der Tagesspiegel, 15.12.2000
Hingegen schloß sich der Ständerat dem Beschluß des Nationalrats an, ein für alle Arbeitnehmer umfassendes Obligatorium bei der Krankengeld- und Unfallversicherung vorzusehen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
Zitationshilfe
„Obligatorium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obligatorium>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
obligatorisch
Obligationenrecht
Obligationenmarkt
Obligation
obligat
obligeant
obligieren
Obligo
Obligobuch
oblique