Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Obrigkeitsstaat, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungOb-rig-keits-staat
WortzerlegungObrigkeitStaat1
eWDG, 1974

Bedeutung

nicht demokratisch regierter (autoritärer, absolutistischer oder monarchistischer) Staat
Beispiel:
die preußische Monarchie war ein Obrigkeitsstaat

Typische Verbindungen zu ›Obrigkeitsstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abbau Demokratie Geist Jahrhundert Kaiserreich Lebenslüge Pickelmütze Prägung Relikt Tradition Untertan alt autoritär bismarcksch bürokratisch kaiserlich militaristisch monarchisch preußisch preußisch-deutsch wilhelminisch überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Obrigkeitsstaat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Obrigkeitsstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Liberalen seien stark geworden im Kampf gegen den Obrigkeitsstaat.
Süddeutsche Zeitung, 07.01.2003
Und doch wäre es falsch, im Kaiserreich nur den Obrigkeitsstaat zu sehen.
Die Zeit, 15.10.1998, Nr. 43
Dieser Widerspruch entlud sich zuletzt in der Revolution gegen den bereits parlamentarisierten früheren Obrigkeitsstaat.
Poelchau, H.: Gewerkschaften. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 16122
Er meint, der Sprung vom Obrigkeitsstaat zum bedingungslosen Parlamentarismus sei zu groß gewesen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 401
Diese dienstliche Abhängigkeit paßte sich schließlich noch im Obrigkeitsstaat einigermaßen organisch an die geistige Struktur des Staatslebens an.
Schultze-Pfaelzer, Gerhard: Propaganda, Agitation, Reklame, Berlin: Stilke 1923, S. 184
Zitationshilfe
„Obrigkeitsstaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obrigkeitsstaat>, abgerufen am 24.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
obrigkeitshörig
obrigkeitsgläubig
Obrigkeitsglauben
Obrigkeitsglaube
Obrigkeitsdenken
obrigkeitsstaatlich
Obrist
obruieren
obschon
obschweben