Obsthandel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungObst-han-del
WortzerlegungObstHandel1

Verwendungsbeispiele für ›Obsthandel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Obsthandel ist die letzte Verbindung zur Welt ihres Mannes.
Die Zeit, 21.01.2002, Nr. 03
Also stieg der Meisterschüler 1978 in den Obsthandel seines Vaters ein.
Die Zeit, 13.06.2007, Nr. 25
Die hat der 36 Jahre alte Geschäftsmann absolviert, bevor er dann doch in den Obsthandel des Vaters eingestiegen ist.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.2003
Und das alles taten sie, damit sie sich vierzehn Tage später einen alten Wunsch erfüllen, sich einen Handwagen kaufen konnten, um einen Obsthandel zu beginnen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 01.03.1927
Auf dem Markt beim Gemüse- und Obsthandel waren sie stark vertreten.
Francke, Alexander: Fünf Wochen im Osten der Vereinigten Staaten und Kanadas, Bern: A. Francke 1913, S. 87
Zitationshilfe
„Obsthandel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obsthandel>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obstgeist
Obstgehölz
Obstgärtnerei
Obstgärtner
Obstgarten
Obsthändler
Obsthof
Obsthorde
Obsthürde
Obstimport