Obsthof, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Obsthof(e)s · Nominativ Plural: Obsthöfe
WorttrennungObst-hof (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele für ›Obsthof‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Faktisch kann der Obsthof die ausländischen Helfer also nur alle zwei Jahre einsetzen.
Der Tagesspiegel, 26.01.2003
Sein Obsthof steht in Jork, der heimlichen Hauptstadt des Alten Landes.
Die Zeit, 11.04.2011, Nr. 15
Außer 200 Bauernhöfen gibt es etwa 200 Obsthöfe und 750 Gartenbaubetriebe.
Die Welt, 23.03.1999
Der in Jork angesiedelte Obsthof hat mit 19 Hektar eine durchschnittlich größere Anbaufläche als die anderen Betriebe im Alten Land.
Die Welt, 30.11.2004
Um sie zu kosten, muß man allerdings nach Jork / Borstel auf den Obsthof Matthies fahren.
Bild, 27.05.1999
Zitationshilfe
„Obsthof“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obsthof>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obsthändler
Obsthandel
Obstgeist
Obstgehölz
Obstgärtnerei
Obsthorde
Obsthürde
Obstimport
obstinat
Obstination