Dieser Artikel wird demnächst von der Redaktion des DWDS weiter ausgearbeitet.

Obstruktion, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Obstruktion · Nominativ Plural: Obstruktionen
Aussprache
WorttrennungOb-struk-ti-on · Obs-truk-ti-on · Obst-ruk-ti-on
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Obstruktion‹ als Erstglied: ↗Obstruktionsmanöver · ↗Obstruktionspolitik · ↗Obstruktionstaktik
 ·  mit ›Obstruktion‹ als Grundform: ↗obstruieren · ↗obstruktiv
eWDG, 1974

Bedeutung

Verhinderung der Beschlussfassung im Parlament durch überlange Reden, zahlreiche Anträge
Beispiele:
Obstruktion treiben
jmdn. der Obstruktion beschuldigen
die Obstruktion gegen ein Gesetz
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

obstruieren · Obstruktion
obstruieren Vb. ‘hemmen, (ver)hindern’, medizin. ‘verstopfen’, entlehnt (18. Jh.) aus lat. obstruere ‘verbauen, versperren, verstopfen’, zu lat. struere (strūctum) ‘schichtweise über- oder nebeneinanderlegen, aufschichten, aneinanderfügen, errichten, ordnen’ und lat. ob ‘entgegen’. Obstruktion f. ‘Störung, Verhinderung’, medizin. ‘Verstopfung’, entlehnt (um 1700) aus lat. obstrūctio (Genitiv obstrūctiōnis) ‘Verschluß’.

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
Behinderung · ↗Blockierung · Obstruktion · ↗Störung · ↗Verzögerung · ↗Widerstand
Oberbegriffe
Medizin
Synonymgruppe
Darmverstopfung · ↗Verschluss · ↗Verstopfung  ●  Obstruktion  fachspr.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Obstruktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Behörde Bundesrat Instrument Opposition Sabotage Unionist aufgeben betreiben bloß fortgesetzt irakisch offen parlamentarisch rein scheitern sowjetisch ständig systematisch total treiben üben überwinden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Obstruktion‹.

Verwendungsbeispiele für ›Obstruktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wo endet die Kontrolle und wo beginnt die Obstruktion?
Süddeutsche Zeitung, 28.02.2000
Er hatte der Regierung seine Hilfe geboten, die Mäuler der Obstruktion zu stopfen.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1904]
Ohnehin rechnete er mit einer Verzögerung, wenn nicht gar der erneuten Obstruktion der Konzilseröffnung.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7295
Unter Umständen genügt es jedoch, daß die Hoffnung auf kompensatorisch wirkende personalpolitische Anpassungsmaßnahmen erweckt wird, um Obstruktion in konstruktive Mitarbeit zu verwandeln.
Giersch, Herbert: Allgemeine Wirtschaftspolitik, Wiesbaden: Gabler 1960, S. 330
Obstruktion, Boykott, Ladenschließen und Arbeitsniederlegungen der Handwerker und Kaufleute im Fall konkreter Bedrückung waren schon alltäglich und setzten der Beamtenmacht Schranken.
Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 896
Zitationshilfe
„Obstruktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obstruktion>, abgerufen am 26.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
obstruieren
Obstruent
Obstructionbox
Obstruction-Box
Obstrevier
Obstruktionsmanöver
Obstruktionspolitik
Obstruktionstaktik
obstruktiv
Obstsaft