Obstschale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungObst-scha-le (computergeneriert)
WortzerlegungObstSchale1
eWDG, 1974

Bedeutung

Schale, die das Obst umgibt
Beispiel:
der Boden war mit Obstschalen bedeckt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Krug Stilleben Vorhang gefüllt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Obstschale‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ganz vorsichtig streicht er über eine fast 200 Jahre alte Obstschale.
Bild, 12.07.2002
Die suggestiv belichteten Dinge wie die leere Obstschale der Mutter würde er ins Bild setzen.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.2001
Hat er, seine Gäste erwartend, diese Obstschale auf dem Tisch des Hotelzimmers absichtlich stehenlassen?
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 336
Rohes Obst wird mit der Hand, nicht mit einer Gabel aus der Obstschale genommen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 226
Und von der jungen Frau Wagner bekam ich eine schöne Obstschale.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 12.04.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Obstschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obstschale#1>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

Obstschale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungObst-scha-le (computergeneriert)
WortzerlegungObstSchale2
eWDG, 1974

Bedeutung

Schale zur Aufnahme von Obst
Beispiel:
auf dem Tisch stand eine Obstschale

Typische Verbindungen
computergeneriert

Krug Stilleben Vorhang gefüllt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Obstschale‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ganz vorsichtig streicht er über eine fast 200 Jahre alte Obstschale.
Bild, 12.07.2002
Die suggestiv belichteten Dinge wie die leere Obstschale der Mutter würde er ins Bild setzen.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.2001
Hat er, seine Gäste erwartend, diese Obstschale auf dem Tisch des Hotelzimmers absichtlich stehenlassen?
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 336
Rohes Obst wird mit der Hand, nicht mit einer Gabel aus der Obstschale genommen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 226
Und von der jungen Frau Wagner bekam ich eine schöne Obstschale.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 12.04.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Obstschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obstschale#2>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obstschädling
Obstsalat
Obstsaft
obstruktiv
Obstruktionstaktik
Obstschaumwein
Obstscheune
Obstschnaps
Obstschwemme
Obstsorte