Obstschwemme

GrammatikSubstantiv
WorttrennungObst-schwem-me
WortzerlegungObstSchwemme
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich Überfluss an Obst

Verwendungsbeispiele für ›Obstschwemme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ausgerechnet wenn es reichlich davon gibt, machen sie sich störend bemerkbar - als Butterberg, Autohalde und Obstschwemme.
o. A.: DAS SOZIALPRODUKT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Es gibt keine Überproduktion und keine Obstschwemme, sondern keine Bewässerungsrohre und viele Millionen Hungertote.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Obstschwemme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obstschwemme>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obstschnaps
Obstscheune
Obstschaumwein
Obstschale
Obstschädling
Obstsorte
Obstspalier
Obstspeise
Obststeige
Obststiege