Obstspeise, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Obstspeise · Nominativ Plural: Obstspeisen
WorttrennungObst-spei-se
WortzerlegungObstSpeise1
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

(meist als Nachtisch servierte) süße Speise¹ (2) aus einer oder mehreren Obstsorten, die roh (als Obstsalat o. Ä.) gegessen oder (zu Kompott, Mus o. Ä.) gekocht werden
Beispiele:
Sago sind so kleine Kugeln[…] aus Stärkemehl, man kann sie […] zur Verdickung von Mehl- oder Obstspeisen verwenden. Rhabarber gekocht mit Sago, Zucker und etwas Vanille schmeckt mir persönlich fantastisch. [Flohnmobil – im Alltag unterwegs, 12.03.2014, aufgerufen am 04.12.2018]
Im neuen Sortiment [des Supermarkts] sind jede Menge Snacks und kleine Mahlzeiten. Alles frisch zubereitet, z. B. Pfannkuchen, Obstspeise, Putenschnitzel mit Gemüsesalat. [Bild, 26.07.2000]
Zimtrinde wird mitgekocht und kann Obstspeisen, Kaltschalen, Suppen und Getränke würzen. [o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 20]
Die Ernährungswissenschaftler empfehlen, rohe Obstspeisen und Salate nicht als Nachtisch, sondern als Auftakt einer Mahlzeit zu geben. [o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 25]
Das »leckere Nachspiel« in Form von Pudding, Flammeri oder fetten Cremes wird abgelöst von nicht minder delikaten, erfrischenden Obstspeisen. [Berliner Zeitung, 03.12.1961]
Zitationshilfe
„Obstspeise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Obstspeise>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Obstspalier
Obstsorte
Obstschwemme
Obstschnaps
Obstscheune
Obststeige
Obststiege
Obstsuppe
Obsttag
Obstteller