Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ochsengespann, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ochsengespann(e)s · Nominativ Plural: Ochsengespanne
Aussprache 
Worttrennung Och-sen-ge-spann
Wortzerlegung Ochse Gespann
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Ochsengespanne werden heute durch Traktoren ersetzt

Verwendungsbeispiele für ›Ochsengespann‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den achtziger Jahren begann er hier auf einem kleinen Stück Land mit einem Ochsengespann. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.1995]
Die Boote werden noch heute genau wie vor hundert Jahren von Ochsengespannen in die Brandung gezogen. [Die Zeit, 13.03.1970, Nr. 11]
Das zweite Ochsengespann stand inzwischen startbereit, und die Prozedur begann von neuem. [Die Zeit, 04.04.1957, Nr. 14]
Dort wird das Boot wie zu Großvaters Zeiten mit einem Ochsengespann getreidelt. [Süddeutsche Zeitung, 29.03.1994]
Ochsengespanne arbeiteten in den Feldern, Esel und Maultiere zogen mit großen Körben bepackt vorüber. [Die Zeit, 14.06.1956, Nr. 24]
Zitationshilfe
„Ochsengespann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ochsengespann>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ochsengeschirr
Ochsengalle
Ochsenfuhrwerk
Ochsenfrosch
Ochsenfleisch
Ochsenhorn
Ochsenkarren
Ochsenknecht
Ochsenkopf
Ochsenkotelett