Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ochsenkarren, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ochsenkarrens · Nominativ Plural: Ochsenkarren
Aussprache 
Worttrennung Och-sen-kar-ren
Wortzerlegung Ochse Karren
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
das Gepäck kam damals auf einen Ochsenkarren
ein zweirädriger Ochsenkarren
Der Ochsenkarren, das Reitpferd und der Pferdewagen bestimmten für lange Zeit den Verkehr auf dem Lande [ Urania1964]

Verwendungsbeispiele für ›Ochsenkarren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Pflaster sollte historisch sein, robust wie in der Zeit der Ochsenkarren. [Die Zeit, 23.11.1979, Nr. 48]
Die Deutschen besitzen nur fünf Autos, sie transportieren ihr Material mit Ochsenkarren. [Der Tagesspiegel, 17.10.2004]
Wer keinen Platz auf einem der Ochsenkarren gefunden hatte, ging zu Fuß. [Hilsenrath, Edgar: Das Märchen vom letzten Gedanken, München: Piper 1989, S. 416]
Sie ziehen zu Fuß oder auf Ochsenkarren, in die sie ihr spärliches Hab und Gut und ihre zerlumpten Kinder hineingepfercht haben. [o. A.: 1945. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 17520]
Damit die sechsspännigen Ochsenkarren der weißen Farmer wenden konnten, hatte man die schachbrettartigen Straßen zu Beginn des 19. [Der Tagesspiegel, 15.01.1999]
Zitationshilfe
„Ochsenkarren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ochsenkarren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ochsenhorn
Ochsengespann
Ochsengeschirr
Ochsengalle
Ochsenfuhrwerk
Ochsenknecht
Ochsenkopf
Ochsenkotelett
Ochsenkutscher
Ochsenleder