Öchslegrad, der

Alternative SchreibungOechslegrad
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Öchslegrad(e)s · Nominativ Plural: Öchslegrade
WorttrennungÖchs-le-grad
WortzerlegungÖchsleGrad

Verwendungsbeispiele für ›Öchslegrad‹, ›Oechslegrad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Je höher der angezeigte Öchslegrad ist, umso besser ist die Qualität des Tropfens.
Die Welt, 11.10.1999
Die fränkischen Winzer erwarten einen durchschnittlichen Fruchtzuckergehalt von 77 Öchslegraden.
Süddeutsche Zeitung, 30.10.1996
Denn an den EG-Weingesetzen läßt sich auch mit weit über den Mindestanforderungen liegenden Öchslegraden nicht rütteln.
Die Zeit, 23.09.1983, Nr. 39
Darin sollen unter anderem die Mostgewichte (früher Öchslegrade) im Interesse des Verbrauchers leicht erhöht werden.
Süddeutsche Zeitung, 20.12.1994
Zitationshilfe
„Öchslegrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/%C3%96chslegrad>, abgerufen am 28.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
OECD-Staat
odysseisch
Odyssee
Odoriermittel
odorieren
Oersted
Oesophagus
Œuvre
Öfchen
Ofen