Œuvre, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Œuvres · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungŒu-vre · Œuv-re
HerkunftFranzösisch
Ungültige SchreibungOeuvre, s. Regelwerk: Einzelfälle
eWDG, 1974

Bedeutung

gehoben Gesamtwerk eines Künstlers
Beispiel:
Ausschnitte aus dem Œuvre Picassos
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswahl Einblick Höhepunkt Künstlerin Künstlers Malers Meisters bedeutendes bisherigen dramatisches filmischen gesamte gewaltigen graphische hinterlassen komplette künstlerisches literarischen lyrischen malerisches plastischen reiches schmales umfangreiches umfassenden umfasst vielfältig vielschichtige vielseitigen zeichnerische

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Oeuvre‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie nehmen einen wichtigen Platz im Oeuvre von Butz ein.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2000
Kaum ein literarisches Oeuvre von Rang hierzulande ist so stark autobiographisch geprägt wie das seine.
Der Tagesspiegel, 12.05.1998
Das "Oeuvre" spricht von der "lebhaftesten Kritik" an der Haltung der französischen Regierung.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 16.03.1940
Und doch hat dieses berauschende Oeuvre die Zhang-Gemeinde auf den Kopf gestellt.
Die Welt, 04.06.2003
Die folgende Liste ist ein erster Versuch, sein Oeuvre zu klären.
Brook, Barry S.: Rigel (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 43267
Zitationshilfe
„Oeuvre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Oeuvre>, abgerufen am 22.10.2017.

Weitere Informationen …