Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ofenblech

Grammatik Substantiv
Worttrennung Ofen-blech
Wortzerlegung Ofen Blech
eWDG

Bedeutung

vor dem Ofen befestigtes Blech

Verwendungsbeispiele für ›Ofenblech‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Scheiben legt man auf ein Ofenblech, das man zuvor mit Backpapier ausgelegt hat. [Die Zeit, 13.06.2012, Nr. 20]
Eine glänzende, getupfte Scheibe schwebt, als alle Hühnerknochen weggebaggert und die letzten Kartoffeln vom Ofenblech stibitzt sind, aus der Küche wohlduftend auf den Esstisch. [Die Zeit, 04.06.2003, Nr. 23]
In meiner Oper spielen Metallfässer, Bratpfannen, eine Gasflasche, Heizungsreste, Ofenbleche, Dosen oder eine alte Gießkanne mit. [Die Welt, 25.01.2005]
Immer wieder malt der Hauptlehrer Hofer auf Teilstücke eines Ofenblechs die Gastwirtschaft "Zum Schwanen", in Öl, mit weißen Wolken und blauem Himmel. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.2002]
Zitationshilfe
„Ofenblech“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ofenblech>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ofenbesen
Ofenbauer
Ofenbau
Ofenbank
Ofenauskleidung
Ofenbühne
Ofenecke
Ofenfarbe
Ofenfeuer
Ofenfutter