Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ofenheizung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ofenheizung · Nominativ Plural: Ofenheizungen
Aussprache 
Worttrennung Ofen-hei-zung
Wortzerlegung Ofen Heizung
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
von der Ofenheizung zur Gasheizung übergehen

Verwendungsbeispiele für ›Ofenheizung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zahle zwar lediglich 420 Mark, habe aber nur eine Ofenheizung. [Süddeutsche Zeitung, 22.12.2000]
Teilweise gebe es nur Ofenheizung, Dächer seien undicht, Leitungen erneuerungsbedürftig. [Die Welt, 27.09.2004]
Sie zogen in eine sehr preiswerte Wohnung mit Ofenheizung, und es gelang ihnen, Arbeit zu finden. [Der Tagesspiegel, 07.08.2002]
Die Bewohner der 13 anderen Häuser kämpfen derweil mit ihrer Ofenheizung, bröckelnden Fassaden, zu kleinen Zimmern oder undichten Fenstern. [Die Welt, 06.09.2004]
Die Wagen erhalten doppelte Wände, Decken und Böden sowie Ofenheizung. [o. A.: 1942. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 16042]
Zitationshilfe
„Ofenheizung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ofenheizung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ofenhaken
Ofenglut
Ofengabel
Ofenfüllung
Ofenfuß
Ofenheizöl
Ofenhocker
Ofenholz
Ofenkachel
Ofenkartoffel