Ofenröhre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ofenröhre · Nominativ Plural: Ofenröhren
Aussprache 
Worttrennung Ofen-röh-re
Wortzerlegung Ofen Röhre
eWDG

Bedeutung

Raum im Ofen
a)
zum Wärmen oder Warmhalten von Speisen
b)
zum Braten, Backen, Grillen, Backröhre

Verwendungsbeispiele für ›Ofenröhre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn es versorgt war, tat sie einen Apfel zum Braten in die Ofenröhre. [Benjamin, Walter: Berliner Kindheit um Neunzehnhundert. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.), Gesammelte Schriften Bd. 4,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1932-1938], S. 239]
Am Ende guckt der Oberschurke natürlich ganz tief in die Ofenröhre. [Die Welt, 28.04.2005]
Er stellte die Suppe zurück in die Ofenröhre und sah hinüber zum Tisch. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 349]
Kurz entschlossen bietet mir Frau Kloss liebenswürdig Asyl, in der Ofenröhre gewärmte Milch und Pfefferkuchen an. [Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 151]
Er nahm den Suppentopf aus der Ofenröhre, wickelte ihn in Zeitungspapier und dann in eine Decke und stellte ihn auf den Tisch. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 360]
Zitationshilfe
„Ofenröhre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ofenr%C3%B6hre>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ofenruß
Ofenrost
Ofenrohr
Ofenring
Ofenplatte
Ofensau
Ofenschippe
Ofenschirm
Ofenschwärze
Ofensetzer