Ofenröhre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungOfen-röh-re
WortzerlegungOfenRöhre
eWDG, 1974

Bedeutung

Raum im Ofen
a)
zum Wärmen oder Warmhalten von Speisen
b)
zum Braten, Backen, Grillen, Backröhre

Verwendungsbeispiele für ›Ofenröhre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Ende guckt der Oberschurke natürlich ganz tief in die Ofenröhre.
Die Welt, 28.04.2005
Wenn es versorgt war, tat sie einen Apfel zum Braten in die Ofenröhre.
Benjamin, Walter: Berliner Kindheit um Neunzehnhundert. In: Tiedemann, Rolf u. Schweppenhäuser, Hermann (Hgg.), Gesammelte Schriften Bd. 4,1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1932-1938], S. 239
Er stellte die Suppe zurück in die Ofenröhre und sah hinüber zum Tisch.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 349
Er stellte die Suppe zurück in die Ofenröhre und sah hinüber zum Tisch.
Morgner, Irmtraud: Rumba auf einen Herbst, Hamburg u. a.: Luchterhand 1992 [1965], S. 86
Die Erwärmung der Ofenröhre zog sich den langen Nachmittag hin, die dem Ofenloch entstiegenen Nebelschwaden hielten noch Tage in den Räumen.
Die Zeit, 21.09.1990, Nr. 39
Zitationshilfe
„Ofenröhre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ofenr%C3%B6hre>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ofenrohr
Ofenring
Ofenplatte
Ofenloch
Ofenlack
Ofenrost
Ofenruß
Ofensau
Ofenschippe
Ofenschirm