Offenlegung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Offenlegung · Nominativ Plural: Offenlegungen
Worttrennung Of-fen-le-gung
Wortzerlegung offenlegen -ung
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

Veröffentlichung von bisher nicht zugänglichen Informationen, Sachverhalten o. Ä.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine schonungslose, rückhaltlose, vollständige, unverzügliche, detaillierte, lückenlose Offenlegung
als Akkusativobjekt: die Offenlegung erzwingen, vorschreiben, verlangen, fordern, anmahnen
in Präpositionalgruppe/-objekt: Pflicht, Zwang, Ultimatum, Verpflichtung zur Offenlegung; zur Offenlegung von etw. verpflichtet [sein]
als Aktiv-/Passivsubjekt: die Offenlegung verstößt gegen, gefährdet etwas, erfolgt, reicht aus, ist vorgesehen
mit Genitivattribut: Offenlegung der Managergehälter, der Nebeneinkünfte, der Vermögensverhältnisse, der Vorstandsbezüge, des Atomprogramms
hat Präpositionalgruppe/-objekt: die Offenlegung von Managergehältern, von Vorstandsbezügen, von Nebeneinkünften, von Geschäftsdaten
Beispiele:
Es sollen alle Fakten auf den Tisch gelegt und völlige Transparenz hergestellt werden, so lautet der Kernpunkt des »Stuttgarter Modells«. Dies wurde hier vor einer erstaunlich ausdauernden Öffentlichkeit tatsächlich erfüllt. Der Bürger könnte dank der schonungslosen Offenlegung mündig und informiert sein Urteil fällen. [Neue Zürcher Zeitung, 30.11.2010]
In einem […] Entschließungsantrag verlangen die Mitglieder des Ausschusses von der EU‑Kommission die Offenlegung aller Studien, die dem positiven Glyphosat‑Gutachten der Behörde für Lebensmittelsicherheit zugrunde liegen. [Der Standard, 29.03.2016]
Wenn Literatur durch die Offenlegung dieser Mechanismen die wahren Zusammenhänge wieder freilegen, Verschobenes zurückschieben kann, dann ist dem nichts mehr hinzuzufügen, außer einer Verbeugung. [Die Zeit, 04.07.2015, Nr. 25]
Der SPD‑Politiker Martin Schulz […] setzt sich […] für eine Offenlegung der Gehälter und Aufwandsentschädigungen der [Fußball-]Funktionäre ein. [Die Zeit, 10.06.2015 (online)]
Eine so umfassende Offenlegung von Betriebs‑ und Geschäftsgeheimnissen verstoße jedoch gegen die Berufsfreiheit, urteilte der Erste Senat des Verfassungsgerichts. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.04.2006]
Im folgenden veröffentlichen wir einen recht interessanten ergänzenden Vorschlag zur erweiterten Publizitätspflicht, bei dem[…] die Offenlegung der Bilanzen aller Unternehmen gefordert wird […]. [Die Zeit, 18.09.1958, Nr. 38]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Ankündigung · Bekanntgabe · Bekanntmachung · Mitteilung · Notifikation · Offenlegung · Verkündung · Verlautbarung · amtliche Mitteilung  ●  Bulletin  franz. · Kundmachung  österr. · Kommuniqué  geh., franz.
Synonymgruppe
(das) Bloßlegen · Aufdeckung · Bloßlegung · Bloßstellung · Demaskierung · Enthüllung · Entlarvung · Entschleierung · Offenlegung
Assoziationen
Synonymgruppe
Eingeständnis · Enthüllung · Offenbarung · Offenlegung · Preisgebung

Typische Verbindungen zu ›Offenlegung‹ (berechnet)

B-plan Bebauungsplan Bebauungsplanentwurf Betreibervertrag Darmbach Geheimvertrag Interessenbindung Managergehalt Nebeneinkünfte Nebenverdienst Parteifinanzen Planungsunterlage Planunterlage Politiker-einkünfte Politikfinanzierung Preiskalkulation Privatisierungsvertrag Quellcode Steuerliste Stimmverhalten Vermögensverhältnis Vorstandsbezug Vorstandsgehalt Vorstandsvergütung Wasserverträge erzwingen individualisiert projektbezogen schonungslos verpflichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Offenlegung‹.

Zitationshilfe
„Offenlegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Offenlegung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Offenlage
Offenkundigkeit
Offenherzigkeit
Offenheit
Offenhaltung
Offenlegungspflicht
Offenmarktausschuss
Offenmarktpolitik
Offensichtlichkeit
Offensivboxer