Offensive, die
GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Offensive · Nominativ Plural: Offensiven
Aussprache
WorttrennungOf-fen-si-ve (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›Offensive‹ als Letztglied: ↗Bildungsoffensive · ↗Charmeoffensive · ↗Durchbruchoffensive · ↗Durchbruchsoffensive · ↗Friedensoffensive · ↗Gegenoffensive · ↗Informationsoffensive · ↗Kulturoffensive · ↗Qualitätsoffensive · ↗Verteidigungsoffensive · ↗Winteroffensive · ↗Wirtschaftsoffensive
eWDG, 1974

Bedeutung

den Angriff bevorzugende Kriegsführung
Gegenwort zu Defensive
Beispiele:
aus der Defensive zur, in die Offensive übergehen
die Offensive ergreifen
eine Offensive eröffnen
der Krieg ... war über solche Offensiven denn doch schon hinausgewachsen [A. ZweigJunge Frau347]
durch Angriff gekennzeichnetes Vorgehen
Beispiel:
eine diplomatische Offensive
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

offensiv · Offensive
offensiv Adj. ‘angreifend, den Angriff bevorzugend, angriffslustig’, entlehnt (16. Jh.) aus gleichbed. mlat. offensivus, zu lat. offēnsum, Part. Perf. zu lat. offendere ‘anstoßen, anschlagen, gegen etw. verstoßen, verletzen, kränken’, oder aus gleichbed. mfrz. offensif, zu (ebenfalls auf dem Lat. beruhendem) afrz. ofendre, frz. (älter) offendre gebildet wie voraufgehendes mfrz. frz. défensif zu afrz. defendre, frz. défendre ‘verteidigen, schützen’. Vgl. Offensivkrieg (Anfang 17. Jh.), Offensivwaffen (Anfang 18. Jh.). Offensive f. ‘den Angriff bevorzugende Kampfweise, planmäßig vorbereiteter Angriff’ (Anfang 18. Jh.), von gleichbed. mfrz. frz. offensive, gebildet zum oben genannten Adjektiv in Analogie zu mfrz. frz. défensive ‘Verteidigung, Abwehr’ (s. ↗Defensive).

Thesaurus

Synonymgruppe
Angriff · ↗Attacke · ↗Einfall · ↗Sturm · ↗Vorstoß · ↗Überfall · ↗Übergriff
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armee Aufständischen Beginn Defensive Durchschlagskraft Heil Lächelns Rebellen Regierungstruppen Taliban angekündigte angelegte bedingungslose begonnene diplomatische fortgesetzt gestartet großangelegte israelischen kontrollierte kroatischen liberale militärische rechtsstaatlicher rechtstaatlicher serbischen totale verstärkt zurückgeschlagen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Offensive‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie gehen in die Offensive, in eine sehr spezielle Art der Offensive übrigens.
Die Zeit, 22.01.2007, Nr. 04
Am nächsten Tag sei mit einer ägyptischen Offensive zu rechnen.
Der Spiegel, 08.03.1982
Zu Beginn des Jahres 212 lief hier die karthagische Offensive an.
Hoffmann, Wilhelm: Roms Aufstieg zur Weltherrschaft. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8854
Von hier konnte er in jedem gelegenen Moment die Offensive wieder aufnehmen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 263
Wenn auch nicht alles erreicht war, was man versucht hatte, so war doch jetzt schon über ein Jahr lang die athenische Offensive durchaus erfolgreich gewesen.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 11145
Zitationshilfe
„Offensive“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Offensive>, abgerufen am 20.11.2017.

Weitere Informationen …