Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Offensivtaktik, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Worttrennung Of-fen-siv-tak-tik
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

auf Angriff eingestellte Taktik

Typische Verbindungen zu ›Offensivtaktik‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Offensivtaktik‹.

Verwendungsbeispiele für ›Offensivtaktik‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Luis Fernandez geht mit seiner Offensivtaktik ein hohes Risiko ein. [Süddeutsche Zeitung, 13.09.1994]
Doch die neue Offensivtaktik ging bereits in der ersten Halbzeit voll auf. [Die Welt, 05.06.1999]
Nach 1:2 in Mailand könnten auch zwei Siege nicht reichen – Kahn kritisiert Offensivtaktik [Die Welt, 25.10.2002]
Die Mainzer Mischung aus bedingungsloser Offensivtaktik und giftigem Zweikampfverhalten zeigte früh Wirkung. [Die Zeit, 30.01.2012, Nr. 05]
Der Trainer vertraute seiner bewährten Offensivtaktik mit drei Spitzen und einem ofensiven Spielmacher dahinter. [Die Welt, 26.08.1999]
Zitationshilfe
„Offensivtaktik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Offensivtaktik>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Offensivstellung
Offensivspieler
Offensivspiel
Offensivkraft
Offensivfußball
Offensivverteidiger
Offensivwaffe
Offenstall
Offerent
Offert