Offenstall, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungOf-fen-stall
WortzerlegungoffenStall
Wortbildung mit ›Offenstall‹ als Letztglied: ↗Rinderoffenstall
eWDG, 1974

Bedeutung

Landwirtschaft überdachter, nur nach drei Seiten geschlossener Stall für Rinder
Beispiele:
einen Offenstall bauen
Offenställe errichten
der Offenstall muss windgeschützt und trocken sein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem Wanderreiterhof Kern leben sie das ganze Jahr über im Offenstall.
Der Tagesspiegel, 11.02.2000
Einmal im Jahr richtet der OB im Rathaushof eine Wohnanlage Typ "Offenstall" ein.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.2002
Die Frauen ziehen hinüber nach Sankt Ottilien, wir marschieren hinauf zu einem Offenstall, um zwei Pferde zu begrüßen.
konkret, 1988
Während Feuerwehr und Polizisten noch vor Ort ermittelten, ging 150 Meter von einem Polizei-Wagen entfernt ein Offenstall für Pferde in Flammen auf.
Bild, 22.03.2000
Sie stehen ganzjährig im Offenstall, im Herdenverband, sind also an die Natur gewöhnt, an die Geräusche und die Bewegungen von Flugzeugen, Traktoren und anderem Gerät.
Die Zeit, 12.06.2000, Nr. 24
Zitationshilfe
„Offenstall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Offenstall>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Offensivwaffe
Offensivverteidiger
Offensivtaktik
Offensivstellung
Offensivspieler
offenstehen
öffentlich
öffentlich-rechtlich
Öffentlichkeit
Öffentlichkeitsarbeit