Offertorium

WorttrennungOf-fer-to-ri-um (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

katholische Kirche Gebet während der Gabenbereitung

Typische Verbindungen zu ›Offertorium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Offertorium‹.

Verwendungsbeispiele für ›Offertorium‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Orient kennt ähnliche Wendungen meist innerhalb des Offertoriums, gelegentlich auch im Zusammenhang der Epiklese.
Georgiades, Thr.: Messe. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 11679
Beim Offertorium der Messe ist von einer Teilnahme des Volkes nichts bekannt.
Scharnagl, August u. a.: Gemeindegesang. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 10927
In der Abendmahlsliturgie spricht man deswegen auch von Offertorium und von Oblate.
Süddeutsche Zeitung, 26.03.2003
Vor den Offertorien reichte er dem Subdiakon des Papstes das Wasser zu.
Angelis, Alberto de u. a.: Rom. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 35120
Der Einsatz für ihr "Offertorium", das das berühmte Königsthema von Bachs "Musikalischem Opfer" zum Vorwurf hat, fügt sich im Jubiläumsjahr vorzüglich in seine eigene Bach-Hommage.
Die Welt, 28.02.2000
Zitationshilfe
„Offertorium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Offertorium>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Offertingenieur
Offerte
Offert
offerieren
Offerent
Officium
Offizial
offizial-
Offizialat
Offizialdelikt