Offizium, das

Alternative SchreibungOfficium
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Offiziums · Nominativ Plural: Offizien
Aussprache
WorttrennungOf-fi-zi-um · Of-fi-ci-um
Rechtschreibregeln§ 32 (2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
katholische Kirche
a)
früher höchste kuriale Behörde
b)
Messe, besonders an hohen Feiertagen
c)
Chorgebet
d)
Amt und damit verbundene Verpflichtungen eines Priesters
2.
veraltet Dienstpflicht

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Offizium · Stundengebet · Tagzeiten · Tagzeitengebet
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber schließlich hat dieser ihn zum Leiter des Heiligen Offiziums befördert.
Die Zeit, 18.01.1960, Nr. 03
So konnten für einzelne Gesänge oder auch für ein ganzes Offizium neue und zusammenhängende Texte geschaffen werden.
o. A.: R. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 2475
Noch zu seinen Lebzeiten wurden seine Schriften auf den Index gesetzt, aber nicht nur das Heilige Offizium verdammte ihn.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2002
Auch das Heilige Offizium erteilte die notwendigen Fakultäten für die apostolischen Arbeiten 78.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 4722
Ein vor dem Heiligen Offizium angestrengter Prozeß endete 1580 mit einer neuen Verurteilung durch Gregor XIII.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 3212
Zitationshilfe
„Offizium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Offizium>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Offertorium
Offertingenieur
Offerte
Offert
offerieren
Offizial
offizial-
Offizialat
Offizialdelikt
Offizialmaxime