Offiziersputsch

GrammatikSubstantiv
WorttrennungOf-fi-ziers-putsch

Verwendungsbeispiele für ›Offiziersputsch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch im selben Jahr wurde er nach einem Offiziersputsch, hinter dem sie gestanden haben soll, ermordet.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.1999
Nasser kam diesen Forderungen mit der größten Kabinettsumbildung seit dem Offiziersputsch von 1952 jedoch nur zum kleinsten Teil nach.
Die Zeit, 29.03.1968, Nr. 13
Man kann im Augenblick über die Bedeutung des türkischen Faktors ebensowenig sagen wie über die Bedeutung des Offiziersputsches.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 87
An diesem Plan bastelten sie bereits wenige Wochen nach dem Scheitern des Offiziersputsches vom 20. Juli 1944.
Die Zeit, 02.05.1986, Nr. 19
Dreist vergleichen einige die heutige Krisenstimmung mit der ernsten Lage, die der Offiziersputsch gegen die Demokratie am 23. Februar 1981 heraufbeschworen hatte.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.1994
Zitationshilfe
„Offiziersputsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Offiziersputsch>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Offizierspuff
Offizierspatent
Offiziersmesse
Offiziersmatratze
Offizierslehrgang
Offiziersrang
Offiziersrevolte
Offizierssäbel
Offiziersschärpe
Offiziersschule