Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Offiziersputsch

Grammatik Substantiv
Worttrennung Of-fi-ziers-putsch

Verwendungsbeispiele für ›Offiziersputsch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch im selben Jahr wurde er nach einem Offiziersputsch, hinter dem sie gestanden haben soll, ermordet. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.1999]
Nasser kam diesen Forderungen mit der größten Kabinettsumbildung seit dem Offiziersputsch von 1952 jedoch nur zum kleinsten Teil nach. [Die Zeit, 29.03.1968, Nr. 13]
Man kann im Augenblick über die Bedeutung des türkischen Faktors ebensowenig sagen wie über die Bedeutung des Offiziersputsches. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 87]
An diesem Plan bastelten sie bereits wenige Wochen nach dem Scheitern des Offiziersputsches vom 20. Juli 1944. [Die Zeit, 02.05.1986, Nr. 19]
Dreist vergleichen einige die heutige Krisenstimmung mit der ernsten Lage, die der Offiziersputsch gegen die Demokratie am 23. Februar 1981 heraufbeschworen hatte. [Süddeutsche Zeitung, 08.07.1994]
Zitationshilfe
„Offiziersputsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Offiziersputsch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Offizierspuff
Offizierspatent
Offiziersmesse
Offizierslehrgang
Offizierslaufbahn
Offiziersrang
Offiziersrevolte
Offiziersschule
Offiziersschärpe
Offiziersschüler