Ohrenrobbe, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Ohrenrobbe · Nominativ Plural: Ohrenrobben
WorttrennungOh-ren-rob-be
WortzerlegungOhrRobbe
DWDS-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Ohrenrobbe am Kreuzkap
Ohrenrobbe am Kreuzkap
(Chrisi1964, CC BY-SA 4.0)
große Robbe, deren Ohren in Form kleiner, spitzer Ohrmuscheln äußerlich deutlich sichtbar sind
Beispiele:
Seitdem hat sich die Population dieser Ohrenrobben (sie sind u. a. an kleinen, aus dem Fell herausragenden Ohrmuscheln erkennbar) allmählich wieder erholt. [Berliner Zeitung, 14.06.1986]
Die Pelzrobbe wird auch als Seelöwe oder Ohrenrobbe bezeichnet, und zwar in Abgrenzung zu der Robbenart, die keine Ohren hat. [Iwanowski, Michael, Namibia. Dormagen: Reisebuchverlag Iwanowski GmbH, 30. Aufl., 2018]
Die Ohrenrobben (Otariidae) sind eine Familie meist großer Robben, zu der die Seebären (Arctocephalinae) und Seelöwen (Otarriinae) gezählt werden, die an zahlreichen Felsenküsten der Weltmeere große Kolonien bilden. [de.wikipedia.org, aufgerufen am 12.10.2017]
Die putzigen Meeressäuger werden auch Ohrenrobben genannt, weil sie kleine Ohrenausgänge an den Seiten des Kopfes haben. [sidetracksnz, 30.03.2013, aufgerufen am 28.04.2016]
Seelöwen gehören zur Familie der Ohrenrobben. [Bild am Sonntag, 01.06.2008, Nr. 22]
Zitationshilfe
„Ohrenrobbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ohrenrobbe>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ohrenmensch
Ohrenmarke
Ohrenlaufen
Ohrenkriecher
Ohrenkrankheit
Ohrensausen
Ohrenschmalz
Ohrenschmaus
Ohrenschmerz
Ohrenschmuck