Ohrenschmalz, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungOh-ren-schmalz (computergeneriert)
WortzerlegungOhrSchmalz
eWDG, 1974

Bedeutung

Sekret im äußeren Gehörgang
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Schmalz · Ohrenschmalz · schmalzen · schmalzig
Schmalz n. ‘ausgelassenes tierisches Fett’, übertragen (um 1920) ‘übertrieben gezeigtes Gefühl, Sentimentalität’, ahd. (9. Jh.), mhd. smalz, mnd. smalt, smolt, mnl. nl. smout (germ. *smalta-), mit Ablaut aengl. smolt, schwed. smult (germ. *smulta-) stehen zu dem unter ↗schmelzen1 (s. d.) behandelten Verb. Schmalz bezeichnet vor allem zerlassenes Speisefett (heute besonders Schweine-, Gänseschmalz), in obd. Mundarten auch ‘ausgelassene Butter’ (vgl. Butterschmalz) oder (wie schon frühnhd.) ‘Butter’. Ohrenschmalz n. ausgeschiedenes Sekret im äußeren Gehörgang, frühnhd. ōrsmalz (15. Jh.); vgl. mhd. ōrsmer (s. ↗Schmer, ↗schmieren1). schmalzen Vb. ‘mit Schmalz zubereiten’, spätmhd. smalzen; im Part. Prät. geschmalzt und geschmalzen. Daneben auch gleichbed. schmälzen, mhd. smelzen. schmalzig Adj. ‘mit Schmalz zubereitet, fett’, mhd. smalzec, smalzic; übertragen ‘sentimental’ (20. Jh.); doch vgl. bereits smalzige Wort ‘Schmeicheleien’ (15. Jh.).

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Ohrenschmalz  ●  Cerumen  fachspr.

Verwendungsbeispiele für ›Ohrenschmalz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das Ohrenschmalz muß von Zeit zu Zeit gründlich entfernt werden.
Roeder, Fritz: Anstandslehre für den jungen Landwirt, bes. f. d. Schüler landwirtschaftl. Lehranstalten. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1929], S. 17137
Wer zu viel Ohrenschmalz hat, leidet häufiger unter chronischem Husten.
Bild, 07.12.2002
Tatsächlich soll bei Frauen mit trockenem Ohrenschmalz Brustkrebs seltener auftreten.
Die Zeit, 01.02.2006, Nr. 06
Die Bildung des Ohrenschmalzes ist an sich eine natürliche Erscheinung.
Volkland, Alfred: Überall gern gesehen. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1941], S. 25604
Ich mußte achtgeben, auf dem abschüssigen und vom Ohrenschmalz schlüpfrigen Boden nicht auszurutschen.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 406
Zitationshilfe
„Ohrenschmalz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ohrenschmalz>, abgerufen am 04.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ohrensausen
Ohrenrobbe
Ohrenmensch
Ohrenmarke
Ohrenlaufen
Ohrenschmaus
Ohrenschmerz
Ohrenschmuck
Ohrenschützer
Ohrensessel