Ohrenschmerz, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Oh-ren-schmerz
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
über Ohrenschmerzen klagen

Typische Verbindungen zu ›Ohrenschmerz‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ohrenschmerz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ohrenschmerz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn wir alle drei brüllen wollten, hätten wir in kürzester Zeit Ohrenschmerzen. [Cotton, Jerry [d.i. Hober, Heinz Werner]: Die Killer sind unter uns, Bergisch Gladbach: Bastei [1971] [1956], S. 2]
Die Babys hatten überdies ein erhöhtes Risiko, an Ohrenschmerzen zu erkranken. [Die Welt, 23.12.2004]
Eher gelingt es, den sogenannten nervösen Ohrenschmerz, den Ohrengesang, zu beseitigen. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 942]
Ich habe ein bisschen Ohrenschmerzen heute Morgen, wie du in der Nacht, und dagegen hilft mir die Watte. [Süddeutsche Zeitung, 14.04.2000]
Aber ich las trotz meiner Ohrenschmerzen mit fester Stimme meine Geschichte zu Ende. [Scheerbart, Paul: Immer mutig! In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1902], S. 10255]
Zitationshilfe
„Ohrenschmerz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ohrenschmerz>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ohrenschmaus
Ohrenschmalz
Ohrensausen
Ohrenrobbe
Ohrenmensch
Ohrenschmuck
Ohrenschützer
Ohrensessel
Ohrenspiegel
Ohrenstuhl