Ohrenzeuge, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Oh-ren-zeu-ge
Wortzerlegung Ohr Zeuge
eWDG

Bedeutung

Person, die etw. bezeugt, was sie selbst gehört hat
Beispiele:
er war Augen‑ und Ohrenzeuge des Auftritts gewesen
zu spät beschwor er die Ohrenzeugen, zu vergessen, zu schweigen [ Wasserm.Wahnschaffe2,335]

Typische Verbindungen zu ›Ohrenzeuge‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ohrenzeuge‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ohrenzeuge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zorn des alten Mannes soll "furchterregend" gewesen sein, berichtet ein Ohrenzeuge. [Die Zeit, 16.05.1997, Nr. 21]
Der Track wird schon in vielen Clubs gespielt, berichten Ohrenzeugen. [Süddeutsche Zeitung, 13.08.2001]
Ohrenzeugen erinnern sich, daß er die Akten am liebsten verbrannt wissen wollte. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.1997]
Aus den ohnehin schütter besetzten Reihen stehlen sich zur Pause weitere Ohrenzeugen davon. [Die Zeit, 21.06.2010, Nr. 25]
Vor allem aber kann man jetzt wieder und immer wieder Ohrenzeuge einer einmaligen musikalischen Sternstunde werden. [Die Zeit, 17.06.1994, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Ohrenzeuge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ohrenzeuge>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ohrenweide
Ohrenstöpsel
Ohrenstuhl
Ohrenspiegel
Ohrensessel
Ohrfeige
Ohrfeigengesicht
Ohrfluss
Ohrgehänge
Ohrhörer