Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ohrläppchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ohr-läpp-chen
Wortzerlegung Ohr Läppchen
eWDG

Bedeutung

Zipfel am unteren Rand der Ohrmuschel

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Ohrläppchen [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]

Typische Verbindungen zu ›Ohrläppchen‹ (berechnet)

Durchbohren Schaf angewachsen beißen greifen link massieren recht

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ohrläppchen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ohrläppchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Gewicht zerrte die gelochten Ohrläppchen, sie sah mit vier Augen. [Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 290]
Als einzigen Schmuck trug sie in den Ohrläppchen ein paar kleine glitzernde Steine. [Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 179]
Eines Tages geht er hin und folgt seiner geheimen Idee, seinen Chef am Ohrläppchen zu ziehen. [Die Zeit, 31.03.1949, Nr. 13]
Sie haben Ohrläppchen in verschiedenen Farben, legen aber in jedem Fall grüne Eier. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.2004]
Am Steuer saß ein bulliger Mann mit kurzen Haaren, in seinem linken Ohrläppchen blitzte ein Brillant. [Bild, 07.06.2001]
Zitationshilfe
„Ohrläppchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ohrl%C3%A4ppchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ohrknopf
Ohrkneifer
Ohrklipp
Ohrinfarkt
Ohrhörer
Ohrlöffel
Ohrmarke
Ohrmuschel
Ohrperle
Ohrpfropf