Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Ohrstecker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Ohrsteckers · Nominativ Plural: Ohrstecker
Worttrennung Ohr-ste-cker
Wortzerlegung Ohr Stecker
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

am Ohr getragener Schmuck, der mit einem durch ein Loch im Ohrläppchen hindurchgeführten Stift befestigt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Ohrring · Ohrstecker
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Ohrstecker‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Ohrstecker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Ohrstecker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Zeitpunkt des ersten Auftauchens fiel mit dem Einsetzen von Ohrsteckern zusammen. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.1994]
Bei Frauen sind kleine Ohrstecker erlaubt, die Haare müssen zusammen getragen werden. [Bild, 03.01.2001]
Als sie gefaßt wurde, verschluckte sie die goldenen Ohrstecker einfach. [Bild, 03.07.1999]
Auch die Ohrstecker führt sie formvollendet vor, dafür streicht sie die Haare sanft hinters Ohr. [Süddeutsche Zeitung, 29.05.2002]
Er färbt sich die Haare blond und trägt außerdem einen sternförmigen Ohrstecker, der einmal rot gewesen sein muss. [Der Tagesspiegel, 19.11.2001]
Zitationshilfe
„Ohrstecker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Ohrstecker>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ohrspülung
Ohrspeicheldrüsenentzündung
Ohrspeicheldrüse
Ohrschmuck
Ohrring
Ohrstöpsel
Ohrtrompete
Ohrwaschel
Ohrwurm
Oidium